Abreise

Der Abreisetag fing mit dem letzten Frühstück in Uwes Schlemmerstube an.

Nach dem Frühstück ging es weiter mit dem letzten Großspiel ,,Fang den Fatz“, wo die Betreuer als Häftlinge verkleidet waren und die Kinder sie wieder einfangen mussten. Sobald die Häftlinge geschnappt worden sind,  wurden sie bestraft, zum Beispiel mit einem Sprung in den Pool. Andere Strafen waren das Bemalen mit Fingerfarben oder das Baden im Mehl.

Nach dem Spiel gab es die letzte Mahlzeit bei Uwe, so dass wir danach mit viel Energie zum letzten Mal den Lagertanz tanzen konnten, bevor das Lager dann leider doch für alle zu Ende ging.

 

2 thoughts on “Abreise

  1. Vilen Dank an alle Betreuer, die in diesem Jahr das Zeltlager mitgestaltet haben! Unser Sohn war auch schon letztes Jahr dabei und hatte auch dieses mal wieder richtig viel Spaß!
    Er wollte sich direkt für nächstes Jahr anmelden 🙂

    Ihr seid so engagiert, kreativ und lieb mit den Kindern – einfach toll!

  2. Liebe PSV- Jugend! Wir sagen Danke für die gute Organisation, die gute Laune, sehr gute Verpflegung, für die Aufmunterung bei leichtem Heimweh, für die kreativen Beschäftigungen trotz des durchwachsenen Wetters… Danke für Alles im Namen unserer Tochter. Für sie war es das erste Zeltlager überhaupt. Sie hatte sehr viel Spaß und freut sich schon auf nächstes Jahr! GlG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.